Startseite»Siemens»SPS / PLC»Simatic S7-200»Thermoelement-Baugruppen

ANALOGEINGABE EM 231 (8AE)

Siemens
6ES7231-7PF22-0XA0
Art.-Nr.: 6ES72317PF220XA0
Preis auf Anfrage
Produktupdate: 25.06.2013
Dokumentation
Technische Details

Nicht verfügbar.

Produktbeschreibung

 

Übersicht
  • Zur komfortablen Erfassung von Temperaturen mit hoher Genauigkeit
  • 7 gängige Thermoelement-Typen einsetzbar
  • Auch zur Messung von Analogsignalen mit niedrigem Pegel (±80 mV)
  • Leicht in eine bestehende Anlage nachrüstbar

 

Anwendungsbereich

Die Thermoelementmodule EM 231 ermöglichen die Temperaturerfassung über gängige Thermoelemente mit hoher Genauigkeit. Zusätzlich können auch Analogsignale mit niedrigem Pegel im Bereich ±80 mV erfasst werden. Die Thermoelementmodule EM 231 sind einsetzbar mit CPU 222, 224 und 226.

 

Aufbau

Die Thermoelementmodule EM 231 weisen die gleichen Aufbaumerkmale auf wie die anderen Module der S7-22x:

  • Montage auf eine Normprofilschiene:
    Die Module werden rechts neben die CPU auf die Schiene aufgeschnappt und über flexible integrierte Flachbandkabel untereinander und mit der CPU 22x verbunden.
  • Direktmontage:
    Integrierte Bohrungen ermöglichen auch eine direkte Verschraubung an Wänden. Diese Montageart wird bei Anwendungen mit starker Schwingungsbelastung empfohlen.
  • Thermoelemente:
    Einsetzbar sind je nach Variante 4 bzw. 8 Thermoelemente vom Typ J, K, T, E, R, S und N. Sie werden ohne Verstärker direkt am Modul angeschlossen, wobei alle Thermoelemente vom gleichen Typ sein müssen.
  • Montageort:
    Für größtmögliche Mess- und Wiederholgenauigkeit sollten die Thermoelementmodule an Standorten mit geringen Temperaturschwankungen montiert werden.
  • DIP-Schalter:
    Erforderliche Einstellungen, z.B. Auswahl der angeschlossenen Thermoelemente, erfolgen über DIP-Schalter auf der Baugruppe.

 

Funktion
  • Unterschiedliche Messbereiche:
    Thermoelemente vom Typ J, K, T, E, R, S und N; Analogsignalerfassung ±80 mV.
  • Prüfung auf offene Leitungen.
  • Kompensation der kalten Verbindungsstelle:
    Fehler durch Kontaktspannungen an der Verbindung zwischen Thermoelement und Modul werden verhindert; bei Erfassung von Analogsignalen (±80 mV) wird die Kompensation automatisch deaktiviert.
  • Temperaturskalierung:
    Die Angabe der gemessenen Temperatur kann in °C oder °F erfolgen.

 

 

Dienstleistungen

Unser Service für Sie!

Wir untersützen Sie gerne bei ihren Aufgaben.
  • Systemberatung
  • FU-Parametrierung
  • SPS-Programmierung
  • Inbetriebnahme
Stichwörter
SIMATIC S7-200, ANALOGEINGABE EM 231, NUR FUER S7-22X CPU, 8AE, +/- 80 MV U.THERMOELEMENTE TYP J,K,S,T,R,E,N; 15BIT+VORZ.